English

Schleibinger Testing Systems

Sie sind hier:  Startseite > Dauerhaftigkeit > Slabtester
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Slabtester

Jetzt mit noch mehr Kälteleistung auch für EN 12371 Natursteine (Option) und EN 1348 Fließenkleber!Slabtester
Der Slabtest auch Plattenprüfverfahren oder Borås Test ist ein Frosttestverfahren für Beton. Es werden Probekörper 15x15x5 cm³ an allen Seiten außer der Prüffläche mit einem 3mm starken Gummituch beklebt. Zusätzlich werden alle Flächen, außer der Prüffläche in eine 20 mm starke Polystrolschaumummantelung eingehaust. Auf die Prüffläche oben wird eine Wasserschicht von 3mm aufgebracht. Diese wird mit Folie abgedeckt. Es wird nun ein Frosttauwechsel in 24 Stunden gefahren. Gemessen wird die Abwitterung an der Oberfläche. Diese wird abgebürstet und gewogen. Die geforderte Referenztemperatur wird an der Probenoberfläche gemessen und darf zwischen ± 2,5°C und ±5°C von der Solltemperatur abweichen. Insgesamt werden i.A. 56 Frosttauwechsel gefahren. Der Slab-Test Frostprüfschrank ermöglicht die Befrostung der Proben nach dem Temperaturzyklus des Plattenprüfverfahrens nach der


Normen


DIN CEN/TS 12390-9:2006 (vormals prEN 12390-9 )

(Prüfung von Festbeton - Teil 9: Frost- und Frost-Tausalzwiderstand; Abwitterung; prEN 12390-9:2002 ) - Der Slabtester ist für das Plattenprüfverfahren konstruiert, er ist nicht für das CDF Verfahren und nicht für das Würfelprüfverfahren geeignet, hierfür benötigen Sie die CDF-Prüfanlage ! -

DIN EN 1340
(Bordsteine aus Beton - Anforderungen und Prüfverfahren; EN 1340:2003)

DIN EN 1339,
(Platten aus Beton - Anforderungen und Prüfverfahren; EN 1339:2003 )

DIN EN 1338,
(Pflastersteine aus Beton - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 1338:2003, Ausgabe: 2003-08) 

CEN/TR 15177:2006-06
Titel (deutsch): Prüfung des Frost-Tauwiderstandes von Beton - Innere Gefügestörung; Deutsche Fassung CEN/TR 15177:2006. 
Für den Test an Platten 150 x 150 x 70 mm kann der Slabtester verwendet werden. Für Tests an Balken 100 x100 x400 mm (Auftauen unter Wasser) ist die Option "Naturstein.." C0108 notwendig.

 

SIA 262/1:2013-08; SN 505262/1:2013-08
Titel (deutsch): Betonbau - Ergänzende Festlegungen
Anhang C / Frost-Tausalzwiderstand.  Für Beton der Expositionsklassen XF2(CH), XF3(CH) und XF4(CH)

DIN EN 1367-1, Ausgabe:2007

Prüfverfahren für thermische Eigenschaften und Verwitterungsbeständigkeit von Gesteinskörnungen - Teil 1: Bestimmung des Widerstandes gegen Frost-Tau-Wechsel;
Wichtige Hinweise: Hier ist nach 8.2.d zum Auftauen die Option "Naturstein.." C0108 notwendig. Die Norm schreibt vor, dass im "Prüfraum eine Temperatur von -22°C zu keinem Zeitpunkt unterschritten werden darf". Gleichzeitig soll die Temperatur im Prüfbehälter für mindesten 240 Minuten im Bereich von -15°C bis -20°C liegen. Bei konstant -22°C und guter Luftumwälzung, ist die Abkühlrate also nur von der Wärmekapazität der Probe, die vom Wasser dominiert wird, und von der Wärmeleitfähigkeit abhängig.

DIN EN 1367-6, Ausgabe:2008
Prüfverfahren für thermische Eigenschaften und Verwitterungsbeständigkeit von Gesteinskörnungen - Teil 6: Beständigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel in der Gegenwart von Salz (NaCl); Deutsche Fassung EN 1367-6:2008

Hinweis: Das Auftauen kann nun bei der EN1367-6 an der Luft erfolgen. Ein Eintauchen der Probebehälter unter Wasser ist nicht mehr notwendig. 

DIN EN 1367-6, Dezember 2008.
Prüfverfahren für thermische Eigenschaften und Verwitterungsbeständigkeit von Gesteinskörnungen - Teil 6: Beständigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel in der Gegenwart von Salz (NaCl); Deutsche Fassung EN 1367-6:2008 mit kleinen Modifikationen. Wir liefern für den Test nach EN 1367-1 und EN1367-6 die benötigten Dosen. In Edelstahl nahtlos gezogen. Kunststoffdeckel. Bestell Nr. C0665S


DIN EN 13383-2:2009-03
Titel (deutsch): Wasserbausteine - Teil 2: Prüfverfahren; Deutsche Fassung prEN 13383-2:2009

DIN V 18004
April 2004, Vornorm,
Anwendungen von Bauprodukten in Bauwerken
Prüfverfahren für Gesteinskörnungen nach DIN V 20000­103 und

DIN V 20000­104

DIN EN 12371 Oktober 2001
Prüfverfahren für Naturstein
Bestimmung des Frostwiderstandes
(mit Zubehör C0103)

DIN EN 1348:2007 - Diese Norm ist zurückgezogen und durch die DIN EN 12004-2:2017-05 ersetzt !
Norm , 11-2007
Mörtel und Klebstoffe für Fliesen und Platten - Bestimmung der Haftfestigkeit zementhaltiger Mörtel für innen und außen; Deutsche Fassung EN 1348:2007
(mit Zubehör); hier ist die Flutungsoption C0108 notwendig.

DIN EN 12004-2:2017-05
Mörtel und Klebstoffe für keramische Fliesen und Platten - Teil 2: Prüfverfahren. Achtung hier wird in der Auftauphase die Probentemperatur zusätzlich zur Wassertemperatur vorgegeben. Bitte sprechen Sie mit Schleibinger über eine technische Lösung für diese Anforderung.

ONR 23303:2010 09 01
Prüfverfahren Beton (PVB) - Nationale Anwendung der Prüfnormen für Beton und seiner Ausgangsstoffe

DIN EN 12091:2013
Titel (deutsch): Wärmedämmstoffe für das Bauwesen - Bestimmung des Verhaltens bei Frost-Tau-Wechselbeanspruchung; Deutsche Fassung EN 12091:2013

DIN CEN/TS 772-22:2006-09

Titel (deutsch): Prüfverfahren für Mauersteine - Teil 22: Bestimmung des Frost-Tau-Widerstandes von Mauerziegeln; Deutsche Fassung CEN/TS 772-22:2006

DIN EN 12467:2012-12
Titel (deutsch): Faserzement Tafeln - Produktspezifikation und Prüfverfahren; Kapitel 7.4.1

DIN EN 14891:2013-07
Flüssig zu verarbeitende wasserundurchlässige Produkte im Verbund mit keramischen Fliesen und Plattenbelägen - Anforderungen, Prüfverfahren, Konformitätsbewertung, Klassifizierung und Bezeichnung; hier ist die Flutungsoption C0108 notwendig.

DIN EN 12808-3:2009-01
Klebstoffe und Fugenmörtel für Fliesen und Platten - Teil 3: Bestimmung der Biege- und Druckfestigkeit; Deutsche Fassung EN 12808-3:2008; hier ist die Flutungsoption C0108 notwendig.

ASTM C1262 - 10
Standard Test Method for Evaluating the Freeze-Thaw Durability of Dry-Cast Segmental Retaining Wall Units and Related Concrete Units

ASTM C666 -03 (2008) Procedure B (!)
Standard Test Method for Resistance of Concrete to Rapid Freezing and Thawing
Here you need the option C0108 for the thawing procedure (immersed in water)

ASTM C672 / C672M - 12
Standard Test Method for Scaling Resistance of Concrete Surfaces Exposed to Deicing Chemicals

ISO/DIS 13007-2.2
Ceramic Tiles — Adhesives — Part 2: Test Methods for Adhesives

Anwendung



Slab Zyklus

© Bild Technische Fachhochschule Berlin, Labor für Baustoffe
Erstellt von Kristian Siebert im Rahmen der Diplomarbeit WS/SS 04/05 "Vergleichende Untersuchungen zum Frost-Tausalz-Widerstand von Betonen mit dem Slab-Test und CDF-Verfahren".Betreuer: Prof. Dipl.-Ing Jürgen Berger

Eine Übersicht über die gängigsten Frostprüfverfahren finden Sie hier in der Bachelorarbeit von Fabian Köppel und Wolfgang Klatt, erstellt an der OTH Regensburg 2014.

Ein Übersichtsbild finden Sie hier.

  • Außen und innen aus Edelstahl gefertigt.
  • Ein eingebauter DI Schutzschalter sorgt für maximale Sicherheit.
  • Drei Ventilatoren sorgen für optimale Luftumwälzung.
  • Umweltfreundliches Kältemittel R290 mit minimalem Global Warming Potential.
  • Die Bedienung erfolgt über den eingebauten Regler mit Touchscreen.
  • Der Referenztemperaturfühler, sowie ein weiterer Temperaturfühler der im Lieferumfang entahlten ist, können frei im Probenraum positioniert werden.
  • Acht Programme können hinterlegt und jederzeit angepasst werden.
  • Sie bestimmen nicht nur frei den Temperaturverlauf, sondern auch die notwendige Zyklenzahl. 
  • Die wichtigsten Programe wie z.B. der Slabtest Temperaturzyklus nach DIN/CEN TS 12390-9, sind bereits hinterlegt.
  • Auf dem grafischen Display werden die Temperaturverläufe, die Soll- und Isttemperatur, sowie die Temperatur der Luft und des Zusatzfühlers angezeigt.
  • Alle Temperaturen werden mit Datum und Uhrzeit fortwährend aufgezeichnet, und können jederzeut auf einen USB Stick kopiert werden. 
  • Der Slabtester hat einen Netzwerkanschluss.
  • Starten Sie einfach den Browser auf ihrem PC und lassen Sie sich die Temperaturverläufe am Arbeitsplatz anzeigen.
  • Am PC können Sie auch neue Programme eingeben, oder die Temperaturverläufe sichern und z.B. nach Excel (c) exportieren.
  • Alle Daten bleiben in Ihrem lokalen Netzwerk, es ist kein Internetanschluss erforderlich!
  • Lieferumfang: 4 Auflageroste für 16 Proben a 15 x 15 x 7 cm³ (max. 7 Roste und 28 Proben), elektronischer Regler, Bedienungsanleitung, Netzwerkkabel, USB-Stick.


Technische Daten

Elektrischer Anschluss

V/Hz

230 V/1Ph/ 50 Hz

Anschlussleistung

kW

ca. 1 KW

Abmessung außen

cm (BxTxH)

70x83x215, 70 x 91 x 215 mit Option C0108

Abmessung innen

cm (BxTxH)

53x65x155

Minimaltemperatur

°C

-35

Maximaltemperatur

°C

40

Gewicht

kg

169

C0103 Preis auf Anfrage

Option Frostprüfung für Naturstein nach EN 12371 und DIN EN 1348 Mörtel und Klebstoffe für Fliesen und Platten - Bestimmung der Haftfestigkeit zementhaltiger Mörtel für innen und außen

In den Slabtester wird ein Edelstahl-Wassertank eingehängt. Ein zweiter Tank wird neben dem Slabtester aufgestellt.

Während der Auftauphase wird der Tank im inneren geflutet, in der Gefrierphase wird dieser Tank wieder geleert. Beides geschieht vollautomatisch und programmgesteuert. Zum Beispiele werden die Proben werden in 6 Stunden auf -12°C abgekühlt. Nach 6,5h wird automatisch von außen Wasser in den Probenbehälter gepumpt. Die Proben werden dadurch aufgetaut. Nach 12h wird das Wasser wieder automatisch in den Außenbehälter abgelassen. Der Zyklus beginnt nun von neuem. Gefrier- und Flutungszeiten sind frei programmierbar. Minimale Wassertemperatur: Raumtemperatur, maximale Wassertemperatur +50°C. 

Ansicht des Slabtesters mit Tank für den Natursteintest nach EN12371, Fließentest und ähnliche.

Maße des Innentanks 50x60x48cm (Breite x Tiefe x Höhe), für maximal 40 Proben a 50x40x300 mm, oder 5 Platten 400 x 400 x 50 mm o.ä. 
 

C0108 Preis auf Anfrage

 

Option Permanente Umwälzung, z.B. f. CEN/TR 15177 Teil 7

Ähnlich wie die oben aufgeführte Option Naturstein.. C0108. Hier sind der innere und der äußere Tank etwas größer. Der innere Tank hat einen Überlauf. Während der Tauphase wird das Wasser kontinuierlich umgewälzt. 

 

C0108-S Preis auf Anfrage

 

Option  Bestimmung des Frost-Tau-Widerstandes von Mauerziegeln; Deutsche Fassung CEN/TS 772-22:2006

Hier wird der Prüfkörper zusätzlich für eine definierte Zeit mit Wasser besprüht.
Maximale Größe der Messfläche inklusive Rahmen 58x58 cm². Diese Option setzt Option C0108 voraus.

 

C01085 Preis auf Anfrage

 

 

Frosttest für Gesteinskörnug, Dosen aus Edelstahl

Wir liefern für den Test nach EN 1367-1 und EN1367-6 die benötigten Dosen. In Edelstahl nahtlos gezogen.  Höhe 180 mm, Durchmesser 120 mm, Wandstärke ca. 0,6 mm. Hochwertiger Kunstoffdeckel aus LDPE.

Dosen für Gesteinskörnung

 

C0665S Preis auf Anfrage

 

 

Literatur

Seidel M., Middendorf, B., Müller, C., Ulonska, D., Braun, T., Sicherere Beurteilung des Frost-Tausalz-Widerstandes zweischichtiger Betonpflastersteine, BFT 09/2019, S. 41 ff. 

 

Unterlagen

Datenblatt Slabtester

Datenblatt zum Verfahren

Bedienungsanleitung hier!

Zum Thema in BFT Heft 6 / 2005

Video zur Probenvorbereitung

Video: Erste Schritte mit dem Slabtester

 

 

Letzte Bearbeitung: 21.10.2019, 18:23
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login