English

Schleibinger Testing Systems

Sie sind hier:  Startseite > Rheologie > eBT-V - mobiles Rheometer für Frischbeton
Seitenanfang
Seite
Menü
News

eBT-V - mobiles Rheometer für Frischbeton

NEU-Entwicklung von Schleibinger

 

Anwendung

eBT-V ist ein mobiles, elektrisch betriebenes, netzunabhängiges Rheometer für Frischbeton. Im Gegensatz zum Ausbreitmaß wird beim eBT-V der Fließwiderstand des Frischbetons gemessen. Es ist dadurch möglich, für den Frischbeton eine relative Fließgrenze, sowe eine relative Viskosität anzugeben. Das Gerät kann in zwei unterschiedlichen Modi betrieben werden:

P-Modus:
für konventionelle
Rüttelbetone
auch für steife Betone:

eBT-V, P-Modus

eBT-V in P-Modus

V-Modus:
für moderne Betone wie selbstverdichtende Betone
oder ultrahochfeste Betone:

eBT-V in V-Modus

eBT-V, V-Modus

Dabei ist das Gerät klein, leicht, netzunabhängig und kostengünstig.

 

Design

  • kompakt
  • leichter und schneller Wechsel der Modi
  • kabelfrei
  • netzunabhängig, batteriebetrieben
  • Bedienung am Smartphone (inkl.)
  • drahtlose Übertragung der Messergebnisse und Anzeige am Smartphone
  • Ideal für Qualitätskontrolle und insbesondere für Außeneinsatz auf der Baustelle.

 

Arbeitsweise

P-Modus:

Durch die Bedienung des Rheometers in P-Modus können die Frischbetoneigenschaften durch eine einzige Umdrehung (360°) des Messgerätes untersucht werden. Probleme wie Entmischen und Strukturbruch während der Messung können dabei nahezu vollständig vermieden werden. Die Messung erfolgt zu jedem Zeitpunkt im nicht gescherten Beton. In einem Messtopf ist eine Zentrierstange lotrecht fest angebracht. Auf dieser wird waagrecht das Messgerät eBT-V aufgesteckt. Die Messsonde befindet sich in einem Abstand zur Zentrierstange und rotiert um diese. Die Geschwindigkeitsprofile können frei gewählt werden. Die Messdauer beträgt in der Regel weniger als eine Minute.

V-Modus:

Bei der Bedienung des Rheometers im V-Modus kann die weitverbreitete Vane-Zelle als eine Annäherung an die klassische Zylinder-Geometrie zur Messung der rheologischen Parameter eingesetzt werden. Durch die sternartige Anordnung der Vane-Flügel wird das Gleiten von dem Material an der Zellwand vermieden. Auch das Wandgleiten am Messtopf wurd durch die Verwendung der speziel hierfür konstruierten Gerätehalterung mit integrierten Antislipstangen unterbunden. eBT-V wird auf der Gerätehalterung fixiert und die Vane-Zelle an der Antriebswelle befestigt. Der Messtopf wird mit der Probe befüllt und die Gerätehalterung mit dem Gerät in den Messtopf gesetzt. Die Vane-Zelle rotiert und das Drehmoment wird gemessen. Die Geschwindigkeitsprofile können frei gewählt werden.

 

  • wählen Sie P- oder V-Modus aus
  • bereiten Sie das Gerät entsprechend vor
  • füllen Sie Frischbeton in den Messtopf
  • setzen Sie das Gerät in den Messtopf ein
  • laden Sie ein Geschwindigkeitsprofil von dem Smartphone auf das Gerät eBT-V
  • drücken Sie "Start"
  • eBT-V beginnt zu rotieren. Warten Sie bis es stopt.
  • die Messdaten werden nichtflüchtig im Gerät gespeichert.
  • es können bis zu 35 Datensätze im Gerät gespeichert werden
  • anschließend können die Ergebnisse dratlos auf das Smartphone übertragen werden.
  • auf dem Smartphone können die Messdaten graphisch dargestellt und zwischengespeichert werden. Von dort können die Daten als Excel XML Dateien per USB, WLAN, Bluetooth oder LTE auf einen PC oder in die Cloud übertragen werden.

Literatur 

 

 

 

 

 

 Ein anderes Video, aufgenommen am IIT Bombay, veranschaulicht die Funktion im P-Modus

 

Technische Daten

 (Änderungen vorbehalten)
 

 

  P-Modus V-Modus
Messtopf 40 l (alternativ 20 l) 15 l
Messtopfdurchmesser 500 mm 244 mm
Max. Drehmoment 10 Nm 10 Nm
Anzeige, Bildschirm aktuell auf dem Markt verfügbares
robustes Smartphone
 
Handhabung Ein- und Ausschalter + Smartphone (inkl.)  
Schnittstelle drahtlos  
Stromquelle  NiMH Batteriepack incl. Ladegerät  
Gewicht ohne Messtopf ca. 9.9 kg (ohne Batterie)  

 

Datenblatt

Benutzerhandbuch

 

Letzte Bearbeitung: 06.08.2019, 10:16
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Jetzt DIN EN 13892-9:2019-06

Prüfverfahren für Estrichmörtel und Estrichmassen - Teil 9: Dimensionsstabilität 
Jetzt auch in Deutsch verfügbar. Aus der Profilwölbungsprüfeinrichtung wurde in der Deutschen Ausgabe nun die Schwind-/Schüsselrinne

 

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login