English

Schleibinger Testing Systems

Sie sind hier:  Startseite > Schwinden > Rissring für Faserbeton
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Rissring für Faserbeton

Vorrichtung zur Messung der Schwindrissbildung nach der Richtlinie öbv Richtlinie "Faserbeton" . Es wird die Rissbildung bei definierten Trockenbedingungen an der Betonoberfläche gemessen.

Zur Prüfung der Schwindrissbildung werden Schwindschalen verwendet. Diese Stahlblechschalungen sind ringförmig mit einem Innendurchmesser von 280 mm, einem Außendurchmesser von 590 mm und einer Höhe von 40 mm. Am Außenring sind 12 Rissinitiatoren angeschweißt., die zur Kerbwirkung in den Beton ragen. Die Ringe werden auf einer Schaltafel fixiert. Auf dem Ring wird nach dem Betonieren eine Absaugeinrichtung mit 1 cm Spaltweite aufgesetzt. Diese besteht aus einem Plexiglas (R) Ring, einem PVC Rohr und einem Ventilator mit einer Förderrate von mehr als 490 m³ / h. Der Ring wird auf einer Waage gelagert. Die Betontemperatur wird einem Thermoelement im Beton gemessen. Die Luftgeschwindigkeit wird mit einer Strömungssonde eingestellt. Die Lufttemperatur und die Luftfeuchte wird laufend gemessen. Zusätzlich können optional die Kräfte auf den Innenring gemessen werden. Die Vorrichtung wurde erstmals 2001 in der Diplomarbeit von Franz Häußler, Franz: "Frühschwinden von Faserbetonen",  Universität Innsbruck, betreut von Prof. Wolfgang Kusterle (nun OTH Regensburg), vorgestellt.  Der Rissring

 

Normen

"Richtlinie Faserbeton", 17 Austrian Guideline on fibre-reinforced concrete fibre-concrete technical specification (in German) Österreichische Vereinigung für Beton- und Bautechnik, Austrian Technical Specification, 2008.

 

Literatur:

Häußler, Franz: "Frühschwinden von Faserbetonen", Diplomarbeit an der Universität Innsbruck, 2001. Betreut von Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. habil. Wolfgang Kusterle. Ausgezeichnet mit dem Förderpreispreis von Schretter & Cie. 

Fenyvesi, O. Affect of lightweight aggregate to early age cracking in concrete. Periodica Polytechnica Civil Engineering55(1), 63-71. https://doi.org/10.3311/pp.ci.2011-1.08

 

Schwindschalung, ringförmig,

  • 2 Ringe. Material S235JRC+C (früher ST37K), Wandstärke 5mm, Außendurchmesser 590mm, Höhe 40mm. Am Außenring sind 12 Rissinitiatoren (30 x 40 mm ) angeschweißt. Innenring Durchmesser (außen) 280 mm, Höhe 40 mm, versteift durch Bodenplatte, Stärke 5 mm.
  • vergütetet Schaltafel
  • Absaugeinrichtung bestehen aus:
    • Abstandhalter 10 mm
    • Platte aus PMMA (Plexiglas) Außendurchmesser 600 mm, Stärke 5 mm, Öffnung innen Durchmesser 188 mm
    • Reduktion 200/150
    • Rohr Durchmesser 150 mm, Länge 500 mm mit Bohrung für Strömungsmesser oder Temperatur / Feuchte Sensor
    • regelbarer Ventilator 230V max. 560 m3/h aus rostfreiem, galvanisiertem Stahl.
    • Drehzahl / Wechselspannungssteller für Ventilator. Robustes Stahlblechgehäuse staubfest IP50. Max. 2000W .

Bestellnummer : S4001

Messsystem für Schwindring

für Tests nach der Richtlinie "Faserbeton" und ähnlichen Prüfungen. Bestehend aus:

  • Klima Messgerät für Strömungsgeschwindigkeit, Raumtemperatur, Raumfeuchte, Temperatur f. Thermoelement Typ K, Datenloggerfunktion
  • 1 Hitzkugelsonde Durchmesse 3 mm, Messbereich 0 .. 10 m/s
  • 1 Kanal Feuchte Temperaturfühler, Messbereich 0..90%rF,  -20..70°C
  • Steckbare Messspitze

Bestellnummer: S4002





Letzte Bearbeitung: 03.01.2019, 10:19
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Nicht vergessen: Prüfstellenleiterschulung 29..30.01. in Leipzig!

 

 

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login