English

Schleibinger Testing Systems

Sie sind hier:  Startseite > Festigkeitsentwicklung > Reifesimulator
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Reifesimulator

Grundlagen

Reifesimulator
Einen großen Einfluss auf den Erhärtungsverlauf des Betons hat die Temperatur. Allgemein gilt: höhere Lagertemperaturen beschleunigen die Festigkeitsentwicklung, niedrige Temperaturen verzögern sie. Die Verlangsamung (oder Beschleunigung) der Betonerhärtung durch niedrige oder Hohe Temperaturen lässt sich mit Hilfe z.B. Der Saulschen Regel abschätzen: Betone gleicher Zusammensetzung haben bei unterschiedlicher Lagerungstemperatur dann gleiche Festigkeit, wenn der gleiche Reifegrad R erreicht ist:

(siehe Scholz, Baustoffkenntnis 1987)

Es sind auch noch andere Formeln zur Berechnung des Reifegrades vorgeschlagen wurden. Siehe hierzu DIN 1045 Teil 3 Abschnitt 5.6.1
oder insbesondere die neue ASTM C1074 - 10

Gerät

Der oben geschilderte Zusammenhang hat Schleibinger dazu veranlasst ein Gerät zur Reifesimulation zu entwickeln. Ein im Bauwerk platzierter Temperaturfühler nimmt die Betontemperatur auf. Die Werte werden drahtlos bis zu 1000m zum Gerät übertragen. Der Sender ist kleiner als eine Zigarettenschachtel, und sendet mit 2 kleinen internen Batterien länger als ein halbes Jahr (Bild s.u.). Ein Wasserbad mit bis zu 1000l Inhalt mit Betonproben wird nun mit dem Schleibinger Reifesimulator auf dieselbe Temperatur wie das massive Betonbauteil gefahren. 

Durch das integrierte Kühlaggregat können auch Temperaturen unterhalb der Raumtemperatur gefahren werden. Anhand der Festigkeitsentwicklung der Betonproben wird zum Beispiel der optimale Ausschalzeitpunkt bestimmt werden.

Gleichzeitig wird die Temperatur aufgezeichnet. Das Temperatur- Profil kann später jederzeit nachgefahren werden. Sie können aber auch eigen Temperaturprofile definieren. Sie können standardmäßig über das Internet von jedem Ort der Welt auf den Reifesimulator zugreifen. Ist vor Ort kein Netzwerkanschluss vorhanden kann der Reifesimulator optional mit einem GSM/UMTS Modem ausgestattet werden. Störungsmeldungen werden per SMS und e-mail versandt.

Sollte die Netzspannung ausfallen läuft die Elektronik, betrieben von einer üblichen Autobatterie, weiter. Sie erhalten eine SMS und eine e-mail dass die Netzspannung ausgefallen ist. Ist die Netzspannung wieder in Ordnung, wird die Autobatterie automatisch vom Reifesimulator wieder aufgeladen.

Die mitgelieferte Tauchpumpe fördert 19m³ Wasser pro Stunde bei einer Temperatur bis 95°C. Ein Schmutzfilter und eine Opferanode im Wasserkreislauf schützen das Gerät.


Reifesimulator im Tunnel
Der Schleibinger Reifesimulator beim Einsatz auf einer Tunnelbaustelle in Österreich. Mit freundlicher Genehmigung der Bilfinger u. Berger AG

Literatur

  • "Wann kann ich endlich ausschalen?" diese Frage wird in einem Vortrag von O. Mannheim, Sika Deutschland GmbH hier beantwortet. 
  • Einen Anwendungsbericht finden Sie in der Zeitschrift Tunnel , Ausgabe 01/2004  

Abmessungen

Höhe 65cm, Breite 50cm, Tiefe 100cm. Das Gerät kann im Freien aufgestellt werde.

 

 

 

Technische Daten

 

 

Anwendung Betonprobekörper werden durch ein Wasserbad temperiert. Der Sollwert wird von einem drahtlosen 4-Kanal Thermoelent-Sensor im Bauwerk erfasst. Eine Reifezahl wird errechnet. Alle Temperaturen werden aufgezeichnet. Temperaturprofile können später nachgefahren werden. Das Gerät kann über das Internet oder per Datenfunk ferngesteuert werden.
Maße (HxBxT) 650x500x1000 mm
Tankvolumen Bis 1000l
Pumpe 19 m³ / h bis 95°C, 0,8kW, maximale Förderhöhe 7m bei 4m³/h
Maximaltemperatur 90°C
Minimaltemperatur 5°C
Heizleistung 2* 2,2kW = 4,4 kW
Kühlleistung > 1000W
Temperaturmessung, Bauwerk 4 x Thermoelement Typ K Werte sowie die Gehäusetemperatur des Senders werden drahtlos bis 1000m (Freifeld) zum Gerät übertragen.
Maße Temperatursender Durchmesser 70mm, Höhe 35mm, für Außeneinsatz geeignet
Temperatursender Batterie 2 Litiumbatterien, Betriebsdauer mind. 6 Monate
Temperaturmessung, Gerät PT100 1/10 DIN B Einschraubfühler. Zusätzlich PT100 für Umgebungstemperatur, zusätzlich
Datenaufzeichnung Alle Temperaturen, Datum, Uhrzeit, und Reifezahl auf SD Card und USB Stick als Textdatei
Regler Integriert, Bedienung über integrierten Touchscreen oder WEB Browser, Grafische Anzeige der Temperaturen.
Regler Schnittstellen

1 x Netzwerk

Protokolle WEB/http, Telnet, FTP, keine Softwareinstallation am Bedien PC notwendig.
Modem* GSM/GPRS oder UMTS, SMS und e-mails bei Störungen, WEB Administration, SIM Karte muss beigestellt werden.
Stromversorgung 3x16 A, 7kW, CEE Stecker
Netzausfallsicherung Es kann eine 12 V (Autobatterie) angeschlossen werden. Die Elektronik läuft dann 36h bei Netzausfall weiter. Die Batterie wir im Normalbetrieb automatisch geladen
Filter Schmutzfilter mit leicht wechselbarer Filterpatrone
Sicherheit 4 Sicherungsautomaten, 1 FI- Schutzschalter, 3 getrennte Übertemperatursicherungen. Saug- und Überdruckwächter im Kältesystem. Elektronische Stromüberwachung der Pumpe, Überwachung der Versorgungsspannung, Alarmierung per SMS und e-mail im Fehlerfall.

 

Bestellinformationen 

Lieferung erfolgt mit 10 m robustem Schlauch, Schlauchhalterung, Software 4 kanaligem drahtlosen Thermoelementsensor, TFT Bildschirm, SD Karte zum Speichern der Temperaturen, Handbuch.
Das Gerät kann auch als Reifelogger, ohne Temperierung und Kühlung geliefert werden.

Reifesimulator, incl. Software, Elektronik,TFT-Bildschirm, Pumpe, Pufferelektronik, Heizung, Anschlusskabel, Wasserfilter, CF Card, Netzwerkanschluss T0001
Drahtloser Thermoelementsensor T0006
Empfänger für drahtlosen Thermoelementsensor T0007
GSM/GPRS Modem f. Internet und SMS T0008
Rückkühlungsmodul für den Reifesimulator T0005

 

Unterlagen


Datenblatt

Bedienungsanleitung

Manual Thermo-PUK

Reifesimulator mit Helm Tunnel
Einen Anwendungsbericht finden Sie in der Zeitschrift Tunnel , Ausgabe 01/2004


  

Letzte Bearbeitung: 30.06.2018, 12:28
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Nicht vergessen: Prüfstellenleiterschulung 29..30.01. in Leipzig!

 

 

 

 

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login